Mautbox für Spanien


Schneller ans Ziel mit einer Mautbox für Spanien - Jetzt kaufen


Entspanntes Reisen durch Spanien - mit Mautbox von maut1.de

Wenn Sie eine Reise nach Spanien planen, sollten Sie sich über die Mautkosten informieren. Die Maut in Spanien ist für alle Fahrzeuge obligatorisch und wird an den meisten Autobahnen und Brücken erhoben. Die Höhe der Maut hängt von der Länge der Strecke und dem Fahrzeug ab.
Mit der Mautbox von maut1.de müssen Sie sich keine Sorgen um das Bezahlen der Mautkosten machen. Unsere Mautgeräte bieten eine bequeme und schnelle Möglichkeit, die Mautgebühren in Spanien zu bezahlen – ohne anzuhalten und die wertvolle Zeit zu verlieren.

In 4 Schritten zur Mautbox für Spanien


Mautgerät bestellen

Wählen Sie das geeignete Mautgerät für PKW, LKW oder Wohnmobil aus, tragen Sie Ihre Adresse ein – in wenigen Tagen erhalten Sie per Post Ihre gewünschte Mautbox!


Mautbox montieren

Bringen Sie unsere Mautbox genau nach der beiliegenden Anleitung an der Windschutzscheibe Ihres Fahrzeugs an und los geht’s – die Mautbox ist bereits aktiv, wenn Sie das Mautgerät erhalten.


Freie Fahrt

Nutzen Sie die mit einem “T” gekennzeichneten Fahrstreifen. Kein Anhalten, keine Bezahlung an der Mautstation ist nötig. Sie haben freie Fahrt!


Abrechnung per E-Mail

Wir buchen die Mautgebühren monatlich von Ihrem hinterlegten Zahlungsmittel ab. Eine Übersicht der berechneten Gebühren erhalten Sie bequem per E-Mail.

Maut in Spanien im Überblick

Die Maut in Spanien wird auf bestimmten Autobahnen und Schnellstraßen erhoben und variiert je nach Streckenabschnitt und Fahrzeugtyp.

☛ Gut zu wissen

Autovias & Autopistas 

 Die staatlich betriebenen Autovias, die Strecken auf den Balearen, den Kanarischen Inseln und die Schnellstraßen sind mautfrei. Im Gegensatz dazu sind die privat betriebenen Autobahnen, die sogenannten Autopistas, grundsätzlich mautpflichtig.

Fahrzeugklassen

Zwei- oder mehrachsige Fahrzeuge sind generell mautpflichtig in Spanien. Das betrifft PKWs, Motorräder, Wohnmobile und LKWs. Die Mautgebühren in Spanien werden dabei folgendermaßen eingeteilt: 

  • Ligeros: Motorräder (auch mit Beiwagen), Fahrzeuge bis 3 Achsen ohne Zwillingsbereifung 
  • Pesados 1: Fahrzeuge bis 3 Achsen mit Zwillingsbereifung 
  • Pesados 2: Fahrzeuge ab 4 Achsen

VIA-T

Die Mautkosten auf gebührenpflichtigen Straßen werden statt der üblichen Autobahnvignette über eine Mautbox abgerechnet, da in Spanien keine Vignetten vorgesehen sind. Dies wird VIA-T genannt. Für Nutzer der Mautbox VIA-T sind separate Fahrbahnen vorhanden, während sich alle anderen Fahrer vor den Schaltern zur manuellen Zahlung (Bargeld oder Kreditkarte) einreihen müssen.

Fahrspuren

Die Mautgebühr in Spanien kann an allen Fahrspuren in bar oder mit den gängigen internationalen Kreditkarten wie Mastercard oder Visa manuell entrichtet werden. Bankkarten werden an der Mautstation nicht akzeptiert

Maut ESP2

Mit der Mautbox von maut1.de können Spuren mit “T”, “Via-T” oder “Télépéaje” zur automatischen Mauterfassung problemlos genutzt werden. Die Bezahlung der Mautgebühr erfolgt zudem völlig bargeldlos.

Übersicht Mautgebühren in Spanien

Sie sind regelmäßig in europäischen Ländern unterwegs? 

Dann ist eine Mautbox die perfekte Lösung für Sie. Mit einer Mautbox können Sie unkompliziert die Mautgebühren bezahlen. So müssen Sie sich nicht mehr um die unterschiedlichen Mautsysteme in den verschiedenen Ländern kümmern und können ganz entspannt Ihre Reise planen.


In unserem Blogartikel "Von den Pyrenäen bis zur Costa des Sol" zeigen wir Ihnen, wie Sie auf einer Reise mit Auto oder Wohnmobil ganz entspannt die Vielfalt Spaniens entdecken können.

FAQ – Häufige Fragen rund um die spanische Maut

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Maut in Spanien zu bezahlen, darunter Barzahlung, Kreditkartenzahlung oder die Verwendung einer elektronischen Mautbox namens "Via-T". Letztere ermöglicht eine schnelle und kontaktlose Durchfahrt durch die Mautstellen, ohne dass eine Barzahlung oder Kreditkartenzahlung erforderlich ist.

Die Höhe der Maut in Spanien ist von vielen Faktoren abhängig, so unter anderem von den gefahrenen Kilometern auf der Autobahn. Wer beispielsweise mit seinem Pkw von Barcelona nach Bilbao fahren möchte, legt auf dieser Strecke etwas mehr als 600 Kilometer zurück und muss eine Maut in Höhe von ca. 62,95 Euro entrichten. Mit einem Fahrzeug mit Zwillingsbereifung nach Kategorie 2 beträgt die Maut auf der gleichen Strecke bereits 104,60 Euro.

Das Mautsystem in Spanien wird in ein offenes und geschlossenes System unterteilt. Im offenen System wird ein Pauschalbetrag pro Mautstation verrechnet. Die meisten Mautstationen in Spanien arbeiten aber mit dem geschlossenen System. Beim geschlossenen System wird bei der Einfahrt ein Ticket gezogen, das beim Verlassen der Autobahn bezahlt wird. Bei einem Ticketverlust werden Strafgebühren fällig und der höchstmögliche Betrag an der Ausfahrtstation ist zu zahlen.

☛ Gut zu wissen

Fahrzeuge der Klassen 1, 2 und 5 können unsere Mautstelle für leichte Fahrzeuge (bis zu 3 m) in Frankreich, aber auch in Italien, Portugal und Spanien nutzen. Fahrzeuge der Klassen 3 und 4 benötigen unsere Mautstelle für große Wohnmobile (über 3 m) und können diese zusätzlich in Österreich, Italien, Spanien und Portugal nutzen.

Mautbox für Spanien und weitere Länder in Europa

Bezahlen Sie Mautgebühren mit der Mautbox von maut1.de elektronisch und kontaktlos – ganz ohne Stau an den Mautstationen. Montieren Sie einfach Ihre Mautbox an der Windschutzscheibe und fahren Sie entspannt durch Österreich, Spanien, ItalienPortugalFrankreich oder Kroatien (ohne Istrien)! 

Sie haben noch Fragen? In unseren FAQ finden Sie Antworten oder nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

In unserem maut1.de Blog finden Sie zusätzliche Reiseinfos sowie weitere Tipps und Hinweise vom maut1.de Team für Ihren nächsten Urlaub.

Headerbild ©vulcanus – stock.adobe.com

maut1 Newsletter
Jetzt bestellen