08031-830330
Sie haben Fragen?

Mautbox in Spanien

In Spaniens Mautsystem wird jeder Abschnitt abhängig von der zurückgelegten Strecke und der Fahrzeugklasse abgerechnet. Zudem gelten zeitabhängig teilweise unterschiedliche Tarife auf den einzelnen Strecken, wobei auch die Zahlungsmethode Einfluss auf den Preis haben kann. Wenn Sie ohne Mautbox in Spanien unterwegs sind, wird bei der Auffahrt auf die Autobahn ein Ticket gezogen und bei der Ausfahrt bezahlt. Auf einigen Teilabschnitten wird an der Mautstation ein Pauschalbetrag erhoben und kein Ticket benötigt. Mit unserer Mautbox müssen Sie kein Ticket ziehen und fahren entspannt und ohne anzuhalten durch die Mautstation, da wir uns um die Abrechnung der Mautgebühren kümmern.

Von Deutschland nach Spanien: Mautgebühren

Die privat betriebenen Autobahnen, die sogenannten Autopistas, sind grundsätzlich mautpflichtig. Im Gegensatz dazu sind die staatlich betriebenen Autovias, die Strecken auf den Balearen, den Kanarischen Inseln und die Schnellstraßen mautfrei. Zwei- oder mehrachsige Fahrzeuge sind generell mautpflichtig in Spanien. Das betrifft Pkws, Motorräder, Wohnmobile und Lkws. Die Mautkosten auf gebührenpflichtigen Straßen werden statt der üblichen Autobahnvignette über eine Mautbox abgerechnet, da in Spanien keine Vignetten vorgesehen sind. Dies wird VIA-T genannt. An den Mautstationen in Spanien gibt es verschiedene Spuren: Für Nutzer der Mautbox VIA-T sind separate Fahrbahnen vorhanden, während sich alle anderen Fahrer vor den Schaltern zur manuellen Zahlung (Bargeld oder Kreditkarte) einreihen müssen. Mit der Mautbox von maut1.de erfolgt die Bezahlung der Mautgebühr völlig bargeldlos.

Die Mautgebühren in Spanien werden folgendermaßen eingeteilt:

  • Ligeros: Motorräder (auch mit Beiwagen), Fahrzeuge bis 3 Achsen ohne Zwillingsbereifung
  • Pesados 1: Fahrzeuge bis 3 Achsen mit Zwillingsbereifung
  • Pesados 2: Fahrzeuge ab 4 Achsen

Höhe der Autobahngebühren in Spanien

Die Höhe der Maut in Spanien ist von vielen Faktoren abhängig, so unter anderem von den gefahrenen Kilometern auf der Autobahn. Wer beispielsweise mit seinem Pkw von Barcelona nach Bilbao fahren möchte, legt auf dieser Strecke etwas mehr als 600 Kilometer zurück und muss eine Maut in Höhe von ca. 62,95 Euro entrichten. Mit einem Fahrzeug mit Zwillingsbereifung nach Kategorie 2 beträgt die Maut auf der gleichen Strecke bereits 104,60 Euro.

Mautstationen

Das Mautsystem wird in ein offenes und geschlossenes System unterteilt.

Geschlossenes System

Beim geschlossenen System wird bei der Einfahrt ein Ticket gezogen, das beim Verlassen der Autobahn bezahlt wird. Bei einem Ticketverlust werden Strafgebühren fällig und der höchstmögliche Betrag an der Ausfahrtstation ist zu zahlen. Wenn Sie mit der Mautbox von maur1.de in Spanien unterwegs sind, müssen Sie kein Ticket ziehen. Denn Sie können kontaktlos durch die Mautstation fahren und ersparen sich so den Aufwand mit dem Ticket. Die Mautgebühren berechnen sich beim geschlossenen System anhand der zurückgelegten Kilometer. Die meisten Mautstationen in Spanien arbeiten mit dem geschlossenen System.

Offenes System

Im offenen System wird ein Pauschalbetrag pro Mautstation verrechnet.

Fahrspuren

Spuren mit “T”, “Via-T” oder “Télépéaje” können mit unserer Mautbox in Spanien zur automatischen Mauterfassung problemlos genutzt werden. Die Mautgebühr in Spanien kann an allen Fahrspuren in bar oder mit den gängigen internationalen Kreditkarten wie Mastercard oder Visa manuell entrichtet werden. Bankkarten werden an der Mautstation nicht akzeptiert.

Maut ESP1 Maut ESP2 Maut ESP3
maut1 Newsletter
Jetzt bestellen